... nach Dr. Vodder / Dr. Asdonk

Was ist das Besondere an der Methode der manuellen Lymphdrainage?

Diese Behandlung ist ein sehr sanftes und wirkungsvolles Verfahren zur Pflege und Gesunderhaltung der Haut.

Es handelt sich bei der manuellen Lymphdrainage um eine Abfolge von Griffen, die durch rhythmische Schub- und Entspannungsphasen den Lymphbahnen des Körpers folgen. Die verschiedenen Griffe werden mit sanftem Druck ausgeführt und sind daher besonders für problematische Hautzustände gut anwendbar.

Durch die manuelle Lymphdrainage wird der Abtransport der Lymphe über deren Gefäße angeregt. Die im Zwischengewebe enthaltenen Schlackstoffe, Stoffwechselprodukte, Giftstoffe und überschüssige Gewebeflüssigkeit werden ebenfalls mit abtransportiert und in den Lymphknoten abgebaut. Durch die Lymphdrainage wird der Stoffwechsel aktiviert.
Die Lymphdrainage regeneriert die Haut wie keine andere Behandlung und kann regelmäßig angewandt das Hautbild positiv verbessern.
Diese Behandlungsart kann je nach Hautzustand 1-2 mal wöchentlich durchgeführt werden.

Einsatz in der Kosmetik -
Dabei kann auf folgende Bereiche Einfluss genommen werden:

Das Immunsystem wird gestärkt, Krankheiten wird vorgebeugt.

Das vegetative Nervensystem wird positiv beeinflusst

Stress, Kopfschmerzen und Migräne werden abgebaut

Problematische Haut (mit Neigung zu Rötungen, Allergien,
Sensibilität etc.) wird gestärkt.

Der Neigung zu Wassereinlagerungen (Tränensäcken) wird
entgegengewirkt.

Stauungszuständen wie Couperose (erweiterte Äderchen)

Augenschatten

Schuppenflechte

Reizungen, Irritationen

Unreine Haut, Akne, Rosacea

Vorzeitig gealterte, müde, schlaffe Haut

Narben

Vor und nach kosmetischen Operationen